Thema

Patientenverfügung Download

Vor dem download einer Patientenverfügung sollte man sich bewusst sein, dass halbherzige Verfügungen ziemlich wertlos sind. Es ist schwer einen Willen zu erklären für eine Lage, in der man noch nie gewesen ist. Sich da hineinzuversetzen ist schwer. Zudem fehlen den meisten Menschen auch die medizinischen Kenntnisse.

Mediziner, die zumeist sterbende Patienten begleiten, raten aus diesem Grund in der Patientenverfügung vorrangig die eigenen Wertvorstellungen aufzuschreiben. Die persönlichen Anschauungen zum Schmerz und zu Lebensverlängernden Maßnahmen helfen dem Arzt den wirklichen Willen des Patienten zu ergründen. Es ist unbedingt ratsam beim Verfassen der Patientenverfügung die ärztliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Er kann Ihnen helfen auf konkrete Maßnahmen einzugehen und sie über die Konsequenzen aufklären. Mann müsste konsequenterweise auch detailliert die verschiedenen Notsituationen, z.B. Demenz, Bewusstlosigkeit oder das Wachkoma durchgehen. Es ist nämlich durchaus sinnvoll diese Fakten zu differenzieren. Ihr Hausarzt weiß am Besten Bescheid über Ihren Gesundheitszustand und die Alternativen bei der Intensiv- und der Palliativmedizin und kennt unterschiedliche Krankheitsverläufe.

Was kostet die Beratung zur Patientenverfügung?

Die Ärzte verlangen für dieses Gespräch meist nur ein geringes Honorar. Anwälte im Gesundheitsrecht erheben ebenfalls ein Honorar doch Krankenversicherungen bieten diesen Service oft kostenlos an. Für die meisten Menschen ist es schwierig, sich mit möglichem Leiden oder dem eigenen Sterben zu befassen. Doch erfahrungsgemäß fühlt man sich meist doch erleichtert, wenn die Patientenverfügung geregelt ist.

Welche Formvorschriften muss ich beachten?

Für eine Patientenverfügung ist die Schriftform nicht Voraussetzung, doch es empfiehlt sich. Der download eines Formulars ist möglich, dieses sollte immer auch persönlich unterschrieben und mit dem Ausfertigungsdatum versehen sein.

Patienten sollten sinnvoller weise den behandelnden Arzt und die eigenen Angehörigen informieren, dass eine Vorsorgevollmacht oder einer Patientenverfügung existiert. Auch der Aufbewahrungsort an dem die hinterlegt wurden sollte bekannt gemacht werden.

Wo kann ich Formulare für eine Patientenverfügung downloaden?

Vorgefertigte Formulare zum Download erhalten Sie bei folgenden Instituten:

Vordrucke bekommen Sie ebenfalls kostenlos zum Ausfüllen bei Ärzten, Apotheken und Krankenkassen.

Kann ich bestimmte Maßnahmen ablehnen?

Ja, Sie können in der Patientenverfügung zum Beispiel Vorgaben für folgende Behandlungen machen:

  • Künstliche Ernährung
  • Künstliche Beatmung
  • Dialyse - Behandlung
  • Organ Ersatz
  • Wiederbelebungsmaßnahmen
  • Medikamente wie beispielsweise Antibiotika, Psychopharmaka oder Zytostatika
  • Schmerzbehandlungen
  • Einweisung zu Unterbringung und Pflege (wie, wohin und wann)
  • Betreuende Anordnungen
  • Einen würdigen Sterbeprozess

Um dem Arzt Gelegenheit zu geben den Patientenwillen sicher prüfen zu können, sollten Sie auch Ihre Lebensvorstellungen, die religiöse Ansicht und die  Beurteilung von Schmerzzuständen und unreparablen Körperschäden unmissverständlich darlegen. Lesen Sie auch weitere Artikel dieser Seite um sich ausreichend über die Patientenverfügung zu informieren und verwenden Sie gerne unsere kostenfreien Vorlagen, Muster und Forumulierungen frei für Ihre Zwecke.

Patientenverfügung Muster >

 

Besucher über uns

  • Wir haben bei Ihnen schnell die richtige Vorlagen für unsere Verfügung gefunden. Vielen Dank an das Team.

    Andrea Wagemann - Besucherin
  • Nachdem ich meine Verfügung bei Ihnen vorgefunden habe, habe ich Ihren Service weiterempfohlen...

    Klaus-Marc Schmidt - Besucher
  • Ein wirklich toller Service, den Ihr hier bietet. Ich komme gerne wieder! Viele Grüße aus Berlin

    Bianka Kraffczyk - Besucherin

Patientenverfügung

Patientenverfügung kostenlos

Wir bieten Ihnen auf Patientenverfuegung-kostenlos.de kostenlose Muster, Vorlagen und Formulierungen für die Patentenverfügung sowie umfangreiches Wissen rund um die Patientenverfügung, Vorsorge und Vorsorgeverfügungen im allgemeinen. Über weitere Anregungen freuen wir uns sehr.